Nichts Neues aus Hollywood

„Nichts Neues aus Hollywood“ ein vergeblicher Versuch zu übertreiben in drei Akten
von Curt Goetz

 

 

 

Was hilft es Gwendolin, Cliff und Louella, dass sie Hollywoodstars sind? Sie müssen sich mit ganz normalen Sorgen quälen: mit Beziehungstress, beruflichen Abhängigkeiten und unerfüllten Träumen. Ein Indianerüberfall ist da eher noch das geringste Problem.

 

Intelligente Dialoge, vergnügliche Missverständnisse und überraschende Wendungen kennzeichnen diese selten gespielte Boulevardkomödie des großen Curt Goetz – die neue Inszenierung des BZT!

 

 

„Man sollte sich nicht der Mühe unterziehen, Mitbürger belehren zu wollen. Entweder sind sie bösartig oder humorlos. Im ersten Falle wünschen sie keine Belehrung, im zweiten sind sie gestraft genug. Humorlosigkeit ist ein Mangel an Herzensgüte und unheilbar.“ Curt Goetz

  

Regie: Ulrich Radoy

Ausstattung: Valentina und Volker Werner, Hanka Vehabovic

 

Termine:

21. Oktober 2017 (Premiere)

28. Oktober 2017

11. / 18. / 25. November 2017

09. / 16. Dezember 2017

13. / 20. Januar 2018                         jeweils 19 Uhr

21. Januar 2018                                  16 Uhr

  

Aufführungsrechte: Felix Bloch Erben, vertreten durch den Deutschen Theaterverlag Weinheim


Ort: 
KREATIVHAUS, Fischerinsel 3, 10179 Berlin (U2 Märkisches Museum)

 

Karten: 10.- / ermäßigt 8.- Euro   Vorbestellungen:  030/23 80 91-3


Regiekurse

Regie führen

 

Grundsätzliche Kenntnisse für die Erarbeitung einer Inszenierung wie Casting, Besetzung, Regiekonzeption, Rollen – und Szenenanalysen werden in weitgehend selbständiger Arbeit in Kleingruppen vermittelt.

 

                                                   1 x jährlich, 10 Termine,  Sommersemester

 

 

Genauere Informationen und Buchung: www.city-vhs.de

 

 


City VHS Mitte 


Linienstraße 162
10115 Berlin

 

Montag bis Freitag
10 bis 16 Uhr

 

Tel.:(030) 9018 - 37474

Fax:(030) 9018 - 37488



Eindrücke aus verschiedenen Inszenierungen

Bilder: Kamil Janus Photography